Crete Contact - Spitzenweine & Olivenöle aus Kreta

Olivensaison 2016/2017 auf Kreta

Verfasst am 13. März 2017Abgelegt unter Neue Produkte, Neuigkeiten

Es ist schon verrückt: Wie schon in den vergangenen drei Jahren haben die Olivenbauern auf Kreta nur eine bescheidene Ernte einfahren können. Wo sich Urlauber über mehrere Monate „Sonne satt“ freuen, haben die Landwirte das nachsehen. Über acht Monate hinweg wurde im letzten Jahr kein Regen auf der fünftgrößten Mittelmeerinsel verzeichnet. Durch das fehlende Grundwasser konnte sich in den Früchten leider nur wenig Öl bilden.

Die extremen Wetterkapriolen machten den Oliven schwer zu schaffen und waren für die Bauern ein herber Rückschlag. Im April und Mai 2016 war es auf Kreta deutlich kühler als in den Vorjahren. Es gab nicht so viele Insekten, welche für die Bestäubung der Olivenbäume sehr wichtig sind. Zudem war es auf der Insel oftmals so stürmisch, dass viele Blüten von den Bäumen geweht wurden. So musste, wie andernorts, zum Teil eine Ertragseinbuße von bis zu 60% hingenommen werden. Verständlicherweise resultieren daraus Preisanhebungen unserer Erzeugerpartner.

Nur ein geringer Teil der Olivenernte, die wie im Vorjahr schon ungewöhnlich früh im Oktober begann, hat die Qualität welche für unsere Olivenöle in Frage. Durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Partnern (Erzeugern und Mühle) vor Ort, haben wir mit einem natürlichen Säuregehalt von 0,44g/100g jedoch wieder ein besonders gutes MINOAS Olivenöl mit hervorragenden Eigenschaften und konnten frühzeitig eine ausreichende Menge erwerben. Dies garantiert eine Preisstabilität für unsere Kunden einerseits, auf der anderen Seite müssen auch wir uns den Resultaten der Erntesituation beugen. Damit verbunden ist eine leichte Anpassung unserer Preise.

Allerdings profitieren unsere Kunden von unseren guten Beziehungen nach Kreta und dem frühzeitigen und umfangreichen Ankauf unserer MINOAS Olivenöle auch, denn der Olivenpreis steigt Monat für Monat stetig an. Grund dafür ist die schlechte Ernteausbeute im gesamten Mittelmeerraum und der Mangel an qualitativ hochwertige Oliven. Zeiten, in denen es beim Discounter günstige und gute Olivenöle gab, dürften somit auch vorerst vorbei sein.

xxx und xxx beim Abfüllen der Olivenöl-Beutel für unsere 5 Liter Minoas BiB_Systeme

Giorgos und Nikitas beim Abfüllen der Olivenöl-Beutel für unsere 5 Liter Minoas BiB Systeme

Ewald packt beim Verschließen mit Schrumpfkapseln und dem Anbringen der Banderolen mit an.

Ewald packt beim Verschließen mit Schrumpfkapseln und dem Anbringen der Banderolen mit an.

Zur Bestätigung der Qualität unserer Olivenöle haben wir wieder eine Probe im unabhängigen Labor „Chemico Techniki“ in der Hafenstadt Rethymnon untersuchen lassen. Hier wurden in einem aufwändigen Prozess die chemisch physikalischen Analysen erstellt und durch ein qualifiziertes „Panel“ (bestimmte Anzahl geschulter Testpersonen) die sensorische Beurteilung unseres Olivenöls (Geschmack, Frucht und eventuelle Fehlnoten) durchgeführt. Nicht nur die chemisch-physikalischen Werte, sondern auch die sensorischen Parameter eines Olivenöls müssen einwandfrei sein, um höchste Qualitätsansprüche wie für unser MINOAS Olivenöl zu erfüllen. Die Testergebnisse können Sie hier einsehen.

Übrigens hatten im vergangenen Winter die Einheimischen vielerlei besondere Erlebnisse. Sind normalerweise nur die Hochlagen der Weißen Berge (Lefka Ori) sowie des Ida- oder Dikti Gebirges schneebedeckt, so fiel im vergangenen Winter der Schnee bis in das Flachland und blieb dort lange liegen. In manchen Orten gab es zum ersten Mal seit drei Jahrzehnten wieder Schnee! Bei unserem Besuch im Januar und Februar boten sich imposante und ungewöhnliche Bilder der sonst so sonnendurchfluteten Landschaften.

Ungewohnt: Schneebedeckte Landschaften auf Kreta

Ungewohnt: Schneebedeckte Landschaften auf Kreta. Hier auf dem Omalos.

Im Dezember kam es zu Überschwemmungen nach außergewöhnlichen Regenfällen.

Im Februar kam es zu Überschwemmungen nach außergewöhnlichen Regenfällen.

Eine Schafherde im Hinterland.

Eine Schafherde im Hinterland. Zwischen Miriokefala und Plakias

Malerische Landschaft auf Kreta: Dichte Wälder werden durch schroffe Berglandschaften abgelöst.

Malerische Landschaft auf Kreta: Dichte Olivenhaine werden durch schroffe Berglandschaften abgelöst.

Sollten Sie noch Fragen haben, scheuen Sie sich bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Über uns

Crete-Contact – das sind Constantinia Loula, Griechin aus Makedonien und Ewald Pfeuffer, Franke aus Obertheres. Seit 1998 bieten wir unseren Kunden phantastisches, naturbelassenes Olivenöl  und hervorragende Weine aus der ursprungsgeschützten Region Apokoronas/Kreta an.

Was uns von anderen Anbietern unterscheidet, ist, dass wir persönlich im Winter/Frühjahr vor Ort sind, um die Olivenöle zu probieren und eine versiegelte Probe in ein staatlich anerkanntes Labor schicken.

Wir machen es nicht wie andere Firmen, die Ihre Bestellung per Telefon, Fax oder Mail abgeben.

Wir trauen in diesem Falle nur uns.

Wenn die Werte gut sind, füllen wir selbst in der Ölmühle von Tsivaras mit ab. Und sind dabei, bis die Waren auf dem LKW verladen werden.

Wir empfehlen auch folgende Berichte aus der“ Zeit“ und der „FAZ“:

https://www.zeit.de/2015/02/oelpreis-olivenoel-discounter-deutschland

https://www.faz.net/-gvz-8dods

 

Erfahren Sie mehr über uns